In The Name Of God, Impure Souls Of The Living Dead Shall Be Banished Into Eternal Damnation. Amen.
 
Willkommen in meiner Welt!
~♥~Navigation~♥~  
  Home
  Kontakt
  Guestbook
  Fanfictions
  Loveless Faith
  => Personen Pics
  => Prolog: Innocence
  => In the rain
  => Doubt
  => Perfect Dream
  => Warning (I)
  => Warning (II)
  => The end of LOVELESS
  => Secrets
  => Mindbreaker
  => United
  => Lost Innocence
  => IMAGERY
  => The show must go on
  Spoiled Desire
  BELOVED
  Lieblingsanimes/-mangas
  Breaking apart his heart
  Poems
  Prisoner Of Love
  My Melody of LOVE
  Meine Lieblingslyriken
  Bloody Secret
  Login
  ~♥~I Love you~♥~
  ~*~*Conventions*~*~
  ~*~* Vampire Knight goes NiCon 09 *~*~
Wehe, wenn jemand meine Fanfictions kopiert und unter seinem Namen veröffentlicht!
Perfect Dream

3. Kapitel Perfect Dream

Nicht lange, sondern mitten in der Nacht, fand sich der junge Ritsuka endlich in einem traumhaften Spiel wieder.
Das Blau des Himmels tanzte umher, verlieh dem Horizont eine gewisse Eleganz und das Duftspiel des Sommers, rieß ihn hin und weg.
Eine weite, grüne Landschaft tat sich vor ihm auf, so idyllisch und harmonisch, dass es ihm beinahe die Tränen in die Augen trieb.
Vorsichtig ging er umher. Er kannte sein Umfeld nicht, doch merkwürdigerweise kam es ihm so vertraut, familiär vor. Wärme durchfuhr ihn, erweckte in seine Glieder unbekannte Kräfte und ließ ihn sein Leben umso intensiver spüren, als jemals zuvor.
Das schwarze, kurze Haar wurde vom warmen Wind leicht aufgewirbelt. Kleine Blütenblätter flogen in der Luft, landeten auf seinem anmutigen Haupt.
Die tiefen, leidenden Augen blickten in die Ferne, versuchten etwas Bekanntes zu erhaschen, doch nichts als Fremde tat sich ihm auf.
>Wo bin ich?<, schoss es ihm durch den Kopf und er suchte Schutz unter einem Baum, so prachtvoll wie eine Rose.


Eine große, sanfte Hand legte sich plötzlich auf seine Schulter und der Gedanke an Soubi kam auf. Schnell drehte er sich um, sah in dessen amethystfarbene Augen und ein Schauer der Liebe erreichte sein Herz.
Liebevoll blickte er ihn an. Es war ein Blick, den er nie an ihm gesehen hatte. Ja, ein Blick, der Bände sprach.
Augenblicklich verliebte Ritsuka sich in diesen Blick. So verträumt und doch entschlossen.
Der Atem ging ihm aus, hastig schnappte er nach ihr. »Soubi?«, flüsterte er.

Doch jener schüttelte nur den Kopf. »Du brauchst nichts zu sagen...«, beschwichtigte er seinen Herrn.
»Aber...wo sind..-?« Behutsam legte er seinen Finger auf Ritsukas Lippen; verschloss sie für den Bruchteil einer Sekunde.
Mit nichtverstehenden Augen sah er Soubi an. Was war nur los?
Sein Körper war zu einer brennenden Säule erstarrt. Die erröteten Wangen erhitzten sich immer mehr und verliehen dem Jüngling ein süßes Aussehen.
»Soubi...«, wisperte er wie verzaubert.

Dieser zog ihn langsam zu sich, beugte seinen Kopf zu ihm hinunter und flüsterte liebevoll die Worte »Ich brauche dich.« in sein Ohr.
Ritsuka wurde eine Spur röter als er ohnehin schon war, schloss beschämt die Augen.
»Warum...sagst du solche Sachen?«
»...weil du mir wichtig bist...., Ritsuka. Verstehst...du mich denn nicht?«

Er verstand ihn. Er hoffte so inständig, dass Soubi genau das meinte, was er sich dachte.
Heiße Tränen rollten sein Gesicht hinab, fielen auf den Blumenübersäten Boden.
Er wollte nicht weinen, doch er konnte es nicht unterdrücken.
>Nein!<

Nun strichen Soubis Finger leicht die Tränen weg. Kaum merkbar berührte er Rituskas Lippen, worauf sich diese öffneten.
»Ich liebe dich...«, hauchte er.

Seine Lippen vereinigten sich langsam mit denen seines Herrn. Ein langer, schüchterner Kuss in der Stille der Natur. Keine Zeugen, keine Elendeigen Blicke. Nur er und Soubi....

Als seine Hände nun vorsichtig über seine Hals, hinab zu seinen Hüften wanderte, konnte Ritsuka sich die verbotenen Gedanken nicht verwehren.
Er ließ sich zu ihm, nah an seinen Körper, ziehen, spürte die Hitze seines Liebsten und zog die Energie förmlich in sich auf.
»Du gehörst mir...«, sagte er inmitten des Kusses. »Nur mir, Ritsuka.«

Soubis starke, erprobte Hände, stießen ihn zu Boden. In das weiche Gras, unter dem gewaltigen Schatten des Baumes. Langsam bahnten sich Soubis Hände einen Weg durch den leichten Stoff der Kleidung, streichelten die darunterliegende Haut und presste schon fast zwanghaft seine Lippen auf Ritsukas.
Jegliche Gegenwehr wich, er hieß jede zärtliche Berührung willkommen und bejahte alles mit einem tiefen Seufzer.
Sie waren einfach füreinander gemacht. Das Schicksal musste sie dazu auserkoren haben, zueinander zu finden. Ritsuka liebte Soubi. Über alles!

Der Schein der Sonne warf zwei sich windende Schatten auf das Grün, leidenschaftliche Stimmen drangen durch das Gebiet und heiße Tränen der Liebe rollten zu Boden. Soubi schloss ihn in seine Arme, versprach ihm die ewige Treue und dass seine Liebe für immer währen würde.
Nickend sah er ihm in die Augen, während jener sich erneut zu ihm hinunter beugte.

Es war einfach....perfekt.


Ende des 3. Kapitels Perfect Dream

~♥~News~♥~  
  Bin im Moment im Praktikum -.- Ziemlicher Stress, bitte nicht böse sein, falls ich auf Nachrichten nicht sofort reagiere ^^° Gomen!  
Werbung  
   
~♥~Books~♥~  
  1. Bis(s) zum Morgengrauen
2. Der Musterschüler
3. Schwarzes Land, rote Sonne
4. Iluminati
 
~♥~Manga~♥~  
  1. Loveless vol. 8
2. Junjo Romantica vol. 8
3. One Piece Bd. 48
4. BrotherxBrother Bd. 1 + Bd. 2
 
~♥~Charas~♥~  
  1. Alucard ( Hellsing )
2. Schrödinger ( Hellsing )
3. Hiroki Kamijou ( Junjo Egoist )
4. Seimei Aoyagi ( Loveless )
5. Heinkle Wolfe ( Hellsing Ultimate )
 
~♥~Music~♥~ (japan) ^____^  
  Hikaru Utada
Maximum The Hormone
Miyavi
An Cafe
Ayumi Hamasaki
ON/OFF
Kanon Wakeshima
Yuki Kajiura
 
Heute waren schon 1 Besucher (15 Hits) hier!
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=
The Bird Of The Hermes Is My Name, Eating My Wings To Make Me Tame.